Gemeinde Bhlertal

Seitenbereiche

Facebook Icon
Schriftgre ndern

Volltextsuche

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223 99 67-0
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal

Freizeit & Kultur

Navigation

Seiteninhalt

Live im Gewölbekeller

Magische Lieder in der Nacht
Queen-Musical-Star Sascha Lien und die Band Ohrwurm rockten den Gewölbekeller gleich an zwei Abenden An ein mutiges Programm wagte sich das Orga-Team der Kulturreihe „Live im Gewölbekeller“ rund um Jürgen Brügel und Roland Jung am Wochenende: Rock und Pop mit ausgelassenem Partycharakter in einem eher für Kleinkunst prädestinierten Keller samt extrem schmaler Bühne, das will gewagt sein. Doch ein weiteres Mal bewiesen die „Macher“ einen untrüglichen Instinkt für das beinahe Undenkbare - der Gewölbekeller wurde fast von der ersten Minute an „gerockt“, sowohl am Samstag- wie auch am Sonntagabend (beide Auflagen des Konzerts waren ausverkauft). Auf die Band „Ohrwurm“ um Chris Unser folgte als überregionaler „Star“ Sascha Lien: Der Wahlberliner machte sich unter anderem als Hauptdarsteller des Musicals „We will rock you“ einen Namen und tourte später mit seiner Queen Tribute Band und der Show „Falco meets Mercury“ durch Deutschland und Österreich; in Bühlertal stieß er auf Queen-Fans, die singend und tanzend quasi zum Background-Chor mutierten. Doch zunächst zur jungen, quicklebendigen Band „Ohrwurm“, der es gelang, das Publikum mit Charme und guter Musik geradezu um den Finger zu wickeln – und das, man muss es betonten, mit deutschen Liedern, vorwiegend Eigenkompositionen sowie einige Cover-Versionen etwa von Udo Lindenberg. Unser, begleitet von Johannes Westermann (Gitarre), Marcel Schiller (Cajon) und Dennis Augustin (Bass), ist ein leidenschaftlicher Sänger, den es vor Rhythmus im Blut kaum auf dem Stuhl hält. Was die Band zusätzlich sympathisch macht, ist die lustige, schlagfertige und unprätentiöse Art des Frontmanns. Die eigenen Texte sind ebenso schlicht wie berührend: Ein betont positiver Grundton zieht sich durch diese sehnsuchtsvollen bis rockigen Songs. Man könnte angesichts der Titel - „Sonne“, „Da sein“ oder „Nur du“ - ein allzu hohes Maß an Heile-Welt-Getue erwarten, aber nein: Die Jungs machen weit genug vor der Grenze zum Kitsch Halt, überzeugen mit ihrem Lebensmut. Diese Vitalität und der ehrliche Glaube an Werte wie Freundschaft und Liebe dringen auch dank der eingängigen, intensiven Melodien „tief in die Seele“ (Zitat Brügel). Das nimmt sich aus wie ein beinahe trotziger, in jedem Fall authentischer Versuch, einer insgesamt eher düsteren Welt etwas entgegen zu setzen. Mit ihrer Botschaft erreichen sie jedenfalls die Zuhörer, die mit stehenden Ovationen Zugaben einfordern und deren Bravorufen man sich nur anschließen kann. In den „Queen-Rausch“ geht es dann mit Sascha Lien: Wie selbstverständlich schlüpft er in die Rolle des Freddy Mercury, dessen Gesang und extravagantes Auftreten er in der Perfektion nachzuahmen weiß. Zwischen den Songs indes ist Lien ganz und gar er selbst und plaudert fröhlich, auch über die ihm zu eigene Neigung gen „Herzschmerz“ und Nostalgie, die er längst auch in eigenen Kompositionen wie „Ein neues Blau“ oder „Lieder der Nacht“ zum Ausdruck bringt (mit diesen sorgt er für eine eher introspektive, streckenweise sehr romantische Atempause). All die Jahre nach Mercurys Tod, sagt Lien, werde Queen-Musik nicht langweilig: „Sie ist magisch.“ Diese Magie überträgt sich in der Tat noch immer. Fast scheint es, als lebe das Publikum längst vergangene Konzerte noch einmal, mit ähnlicher Verve und einer riesigen Bereitschaft, Lien in die Queen-Welt zu folgen. Die Stimmung im Keller kulminiert spätestens bei „We will rock you“ und „We are the champions“: „Wahnsinn!“, ruft ein schweißgebadeter Lien am Ende. Wer hätte auch ahnen können, was in einem Gewölbekeller in Bühlertal so alles möglich ist? Nun ja, Brügel und Jung: Sie haben um diesen Wahnsinn gewusst. BU: Auch den Star des Abends, Sascha Lien aus Berlin, überraschte die brodelnde Stimmung im Gewölbekeller, die bei Queen-Songs wie „We will rock you“ ungeahnte Höhepunkte erreichte. Ich mach nur die BU, weil ich die andere für schier überflüssig halte…

(Pressebericht im Badischen Tagblatt)

 


Live  im Gewölbekeller präsentiert Ihnen auch für 2017 wieder tolle Künstler.

Karten gibt es nur noch für die Veranstaltungen 

24.05. Marcel Adam - 02.12. Cachupa
in der Tourist-Information:VVK: 12,-- Euro  Abendkasse: 15,-- Euro.   

Open-Air-Konzert am 01. Juli auf dem Brunnenplatz beim Haus des Gastes
mit den Bands "Combo Latino" und "zfridn"
Karten erhalten Sie ab Montag, 27.03. bei der Tourist-Information/OMV-Tankstelle Fritz/
Optik Delker, Bühl/Bühlot-Bäckerei Bühlertal u. Bühl

VVK: 12,-- Euro Abendkasse: 15,-- Euro

Rock uns Salsa bei "Open Air am Brunnenplatz"
Das Team vom "Live im Gewölbekeller" erweitert Veranstaltungsreihe um ein Konzert am Brunnenplatz am 01. Juli

Mit dem Brunnenplatz-Open Air erweitert das Team der überaus erfolgreichen Veranstaltungsreihe "Live im Gewölbekeller" rund um Jürgen Brügel und Roland Jung sein diesjähriges Programm:
Am 1. Juli heißt es am Brunnenplatz des Haus des Gastes "Alpenrock trifft Latino-Musik". Mit dem Open Air tritt das Orga-Team die Nachfolge vom "S´Feschd im Tal" an, das in den letzten Jahren ob sinkender Teilnehmerzahlen zunehmend an Attraktivität eingebüßt hattee. Im Pressegespräch erläuterten Brügel und Jung gemeinsam mit Bürgermeister Hans-Peter Braun, Tino Rettig von der Tourist-Information und Feuerwehrkommandant Michael Reith - die freiwillige Feuerwehr übernimmt die Bewirtung - das Konzept im Detail.

"Ich habe bedauert, dass das Fest nicht mehr stattfindet", begründete Brügel die Motivation, etwas Neues auf die Beine zu stellen. "Animiert durch das Grethel Open Air in Bühl kam uns der Gedanke, auch Bühlertal auf diese Weise kulturell zu bereichern". Die Standortfrage habe man schnell geklärt: "Der Brunnenplatz bietet sich an, weil er zentral liegt, ausreichend Parkplätze vorhanden sind und die Besucher die Toiletten im Haus des Gastes nutzen können, zumal das Gebäude je nach Witterung auch als Ausweichstelle dienen kann." Der Platz sei groß genug für die bis zu 600 Personen, für die man sich rüste, "Tanzmöglichkeiten inklusive", und könne abgesperrt werden. Der traditionelle Fest-Termin am ersten Julisamstag sei ja nun "frei"  und kollidiere nicht mit weiteren Großveranstaltungen, "deshalb springen wir auf diesen Termin auf". Zwar sei Sommerwetter nicht garantiert, aber doch zu erwarten.

Brügen, ein "absoluter Hubert-von-Goisern-Fan", liebäugelte zunächst mit der Idee, den "Altrocker" persönlich ins Tal zu holen, doch: "Sein Management teilte mir mit, er spiele nur noch vor mindestens 2000 Personen, auch überschritten die Kosten unseren finanziellen Rahmen." Mit einer Cover-Band des österreichischen Liedermachers, "zfridn" aus Bayreuth, habe man sich hingegen schnell geeinigt."Da wir ein breit gefächertes Programm bieten möchten, kontaktierte ich außerdem die Band "Combo Latino", als Kontrast." Auch diese Formation, die eine Synthese aus lateinamerikanischen Rhythmen und Melodien spielt - im Vordergrund steht Salsa - konnte er für das Open Air gewwinnen. "zfridn" wiederum präsentiert laut Ankündigung einen Querschnitt durch 30 Jahre "Goiserschen Musikschaffens".

Dank einiger Sponsoren hält sich das finanzielle Restrisiko für die Gemeinde in Grenzen, wie Braun betonte. Brügel: "Wir sind optimistisch, dass alles gut klappt und wir zumindest keine Defizite haben werden." Im Kontext mit dem sommerllichen Flair, das Braun sich schon jetzt lebhaft ausmalt, verwies Brügel auch auf die professionelle Beleuchtung des Brunnenplatzes durch eine Firma, was zusätzlich zur schönen Atmosphäre beitragen dürfte. Sitzplätze sind für max. 400 Personen vorgesehen; für Bestuhlung und Stehtische sorgt die Feuerwehr, informierte Reith. Mit Blick auf die Bewirtung kündigte er etwa "kleine warme und kalte Speisen" an. "Ein Highlight wird unsere Cocktailbar mit selbst gemixten Cocktails sein." Die Erlöse aus der Bewirtung fließen in die Kameradschaftskasse.. Bürgermeister Braun: "Ich bin überzeugt, dass beide Bands richtig gut einschlagen und das Open Air hervorragend zum Brunnenplatz passt. Das wird ein toller Abend." Behält er Recht, dürfte dem Event auch künftig ein fester Platz im Bühlertäler Kulturkalender sicher sein.

Sponsoren:
OMV Tankstelle Fritz/Teinacher/Alpirsbacher/Objekt u. Küche Karlsruhe/Autohaus Friedmann/Spar- und Kreditbank/Cartonnage D ´Alsace  


Weitere Infos auch unter: ww.live-im-gewoelbekeller.de

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223 99 67–0
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal